Seit 1998 ist unsere Programmreihe "Beach" nicht nur in Nordrhein-Westfalen der "de facto"-Standard bei der Gewässerkartierung.

Die ersten Programme wurden für das damals maßgebliche Betriebssystem PalmOS entwickelt.
Nachdem wir im Jahr 2011 daran mitwirken durften, die Kartieranleitung des Landes NRW grundlegend zu überarbeiten, haben wir nach über 10 Jahren erfolgreicher Nutzung den Generationswechsel vollzogen: Beach GSG 3 nutzt Android™, das meistverbreitete Betriebssystem für Smartphones und Tablets (Android ist ein Warenzeichen von Google Inc.).

Beach 3 wird zur Zeit in NRW, Hessen und im Saarland zur Gewässerstrukturkartierung eingesetzt.

Es besteht aus den Komponenten

  • Beach Mobile
    zur digitalen mobilen Erfassung der Gewässerstruktur und von Querbauwerken
  • Beach FotoManager
    zur automatisierten Zuordnung digitaler Fotos zu Kartierabschnitten (oder Bauwerken)
  • Beach Desktop.
    zur Verwaltung von Kartieraufträgen und zur Nachbearbeitung der Daten.

Mit Beach Server ist außerdem eine Client-Server-Version zur zentralen Datenpflege erhältlich.

Bei der Entwicklung von Beach 3 wurden ausschließlich bewährte Open Source Komponenten eingesetzt. Es entstehen also keine zusätzlichen Lizenzkosten.
Die Desktop- und Server-Programme sind in Java implementiert und damit auf jedem Betriebssystem einsetzbar.
Beach 3 bringt alle erforderlichen GIS-Funktionen mit - auch in der Mobil-Version.
Das Desktop-Programm erzeugt bei Bedarf Shapefiles, das Server-System (und eine speziell adaptierte Version des Desktop-Programms) erstellt außerdem Strukturgütebänder!

Wollen Sie mehr wissen?
Sprechen Sie uns an!

REDAXO Community!